Bundesanstalt Technisches Hilfswerk – Ortsverband Amberg

Mitmachen!

THW-Jugend probt den Ernstfall

Am Samstag, 3.9.05 stellten die Jugendgruppen unseres Ortsverbandes ihr Können unter Beweis. Gegen 8.15 Uhr wurde die Mannschaft alarmiert um sich schnellstmöglich auf dem Gelände der Porzellanfabrik in Schwandorf einzufinden. Dort warteten bereits heikle Aufgaben auf die jungen Helfer.

Der erste Einsatz lautete zusammen mit Helfern der Freiwilligen Feuerwehr ein Gebäude nach vermissten Personen absuchen und diese sofern notwendig zu bergen. Erschwert wurde die Aufgabe durch ein Feuer, das es zunächst zu löschen galt. Bei der anschließenden Bergung musste eine Person (in diesem Fall ein Dummy) aus dem ersten Stock mit einem Leiterhebel geborgen werden. Alles in allem sehr spannend – vor allem für unsere „neuen“ denen das doch noch ein bisschen fremd war. Trotzdem hatte jeder seine Aufgaben zu erledigen, auch wenn man noch nicht allzu lange dabei war. Als wir die Bergung erfolgreich abgeschlossen hatten und unser Patient den Helfern vom Roten Kreuz übergeben war konnten wir kurz durchatmen und uns stärken bis es zum nächsten „Einsatzort“ ging.

Kurz vorher mussten wir allerdings noch mal ran. Die anderen Jugendgruppen brauchten Verstärkung, die wir ihnen dann für weitere Aufräum- und Abbauarbeiten zur Verfügung stellen konnten. Wir hatten während dessen die Gelegenheit zu erfahren, wie es ist auch mal warten zu müssen und nichts machen zu können. Durch ein Feuer mit sehr starker Rauchentwicklung war es nicht möglich ein Gebäude zu erkunden. Man kann nur hoffen, dass so ein Fall nicht Wirklichkeit wird.

Nach den Bergeübungen aus Gebäuden war ein klarer Themenwechsel angesagt. Ein Verkehrsunfall wurde simuliert. Unsere Aufgabe war es, einen PKW Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien und den Sanitätern zu übergeben. Etwas ungewohnt war diese Aufgabe schon, da die meisten von unserer Gruppe mit so einer Art Unfall noch nicht konfrontiert war. Allerdings konnten wir auch diese Aufgabe gut bewältigen. Mit vereinten Kräften, viel Teamgeist und sehr guten Überlegungen ist es gelungen den Fahrer vorsichtig aus dem Fahrzeug zu retten. Dass das Auto auf dem Dach lag bei dieser Übung machte es uns deutlich, wie wichtig es ist alle unsere Übungen auch auf engstem Raum zu beherrschen.

Besonders erfreulich – vor allem für die Betreuer – war es zu sehen, dass unsere „Großen“ das Zeug zu guten Führungskräften haben. Egal ob am Funk, beim Absprechen mit anderen Einheiten oder beim Aufgabenverteilen in den eigenen Reihen – besser hätten es die Erwachsenen vermutlich auch nicht gekonnt.

Bei einer gemeinsamen Abschlussbesprechung wurden alle Teilnehmer dieser Übung sehr gelobt. Alle leisteten sehr gute Arbeit. Besonderen Dank wollen wir dem OV Schwandorf sagen, der diese Übung organisiert hat. Wir hoffen natürlich, dass so etwas nächstes Jahr wieder einmal stattfindet. Vielleicht klappt es ja – wir sind jedenfalls wieder dabei!

Wetter in Bayern

Warnkarte für Bayern vom Deutschen Wetterdienst

Legende:

Vorwarnung Vorwarnung
Warnung vor extremem Unwetter Warnung v. extremem Unwetter
Unwetterwarnung Unwetterwarnung
Warnung vor markantem Wetter Warnung vor markantem Wetter
Wetterwarnung Wetterwarnung
Hitzewarnung Hitzewarnung
UV-Warnung UV-Warnung
Keine Warnung Keine Warnung